Ticino

Auf dem Heimweg aus dem Piemont verbringen wir noch eine Nacht im Maggiatal bevor es vor dem grossen Untwetter Richtung Norden zurück nach Hause geht. Wir treffen noch ein paar Bekannte für gemeinsame Stunden auf dem Mountainbike. Wir lassen unseren diesjährigen Herbstfehrien gemütlich in Grottos in der Sonnenstube der Schweiz ausklingen.

„Ticino“ weiterlesen

Piemontesische Städte Asti & Alba

Selbstverständlich wollen wir auch den Städten Asti und Alba einen Besuch abstatten. Zumindest Alba ist problemlos mit dem Fahrrad von unserem Campingplatz aus erreichbar. Die historischen Innenstädte sind überschaubar und absolut einen Besuch wert wobei uns Alba besser gefallen hat. Die Stadt war belebter und interessanter obwohl die Trüffelsaison noch nicht begonnen hat.

„Piemontesische Städte Asti & Alba“ weiterlesen

Turin

FIAT, Lavazza, Lancia, Matini und der Fussbsllclub Juventus Turin erinnern an die Stadt im Norden Italiens. Zu schade um hier vorbei zu fahren. Wir fahren direkt ins Zentrum in die Nähe des Piazzo Costello.

„Turin“ weiterlesen

Aiguille du Midi

Bereits einmal vor Jahren waren wir in Chamonix. Wegen des grossen Besucher Andrangs auf die Aiguille du Midi blieb uns die Fahrt auf 3842 m.ü.M. damals verwehrt. Das soll sich nun ändern. Corona sei Dank haben wir den Gipfel fast für uns alleine. Allerdings ist das Wetter wechselhaft und die Sicht zeitweise getrübt. Trotzdem hat sich der Ausflug auf jeden Fall gelohnt.

„Aiguille du Midi“ weiterlesen

Malakoff

Ich wollte schon lange einmal die wadtländische Spezialität Malakoff probieren. Die frittierten Käseschmitten in Kugelform soll es am am westlichen Genferseeufer in den Gemeinden Luins und Bursins geben.

„Malakoff“ weiterlesen

Sintflutartige Regenschauer am Fusse des Teide

Die letzte unserer Wanderungen fällt buchstäblich ins Wasser. Am Anfang nieselt es nur leicht und der Weg am Los Roques de García vorbei ist angenehm flach. Nicht immer ist es möglich diese Rundtour zu begehen wegen der Jagt. Heute haben wir Glück und können die ganze Route begehen. Die Felsformationen sind eindrücklich und dieser Nationalpark scheint wie auf einem anderen Planeten zu sein.

„Sintflutartige Regenschauer am Fusse des Teide“ weiterlesen

Rund um den Chinyero

Es ist unglaublich wie unterschiedlich das Wètter auf Teneriffa sein kann. Im Süden schönstes Wetter, im Norden Nebel und Nieselregen und das alles bei einem Vulkan der innert wenigen Stunden zu Fuss umrundet werden kann. Der 1556 m hohe Chinyero ist eigentlich kein Vulkan sondern nur einer der Schlakenkegel des mächtigen Teide (3715 m), dem eigentlichen Vulkan und zugleich höchsten Berg Spaniens.

„Rund um den Chinyero“ weiterlesen

Graz (A)

Im Österreichischen Radio wird berichtet, dass die Skigebiete dieses Wochenende den Betrieb wieder aufnehmen. Es liegt noch über 60 cm Schnee in den Bergen. Nicht unbedingt die Verhältnisse zum Zelten. Es regnet unaufhörlich weiter den ganzen Tag. Kurzentschlossen besuchen wir die Stadt Graz und werden nicht enttäuscht. „Graz (A)“ weiterlesen

Sarajevo (BIH)

Verdammt! hat er gesagt, der Polizeibeamte in Montenegro nachdem er uns angehalten hatte. Es hat nichts genützt, dass ich meine Frau vor einigen Minuten noch auf die Geschwindigkeitsbegrenzung innerorts hingewiesen habe.

Mit der Laserpistole unter dem Arm machte ihr der freundliche Polizist klar, dass sie offensichtlich zu schnell unterwegs war. Die Sache ist schnell geregelt und wir erhalten noch den Tipp, das die Strasse nach Pluzine für zwei Stunden wegen Bauarbeiten gesperrt sei. Der Tag fängt ja gut an. „Sarajevo (BIH)“ weiterlesen

Albanien

Wir durften ein Land voller Gegensätze kennenlernen. Ein Land im Umbruch mit grosser Zukunft. Die Natur von grosser Vielfalt und Abwechslung. Albanien bietet Seen, Berge, Meer und geschichtliche Stätten, Kulinarik und freundliche Menschen. „Albanien“ weiterlesen

Përmet (AL)

Obwohl wir vor der Reise uns mit diverser Reiseliteratur über Albanien auseinander setzen, trampeln wir immer wieder in “Fettnäpfchen”. So auch gestern als wir in einer kleinen Bar nach einem Kaffee fragten. Die Frau schüttelte den Kopf, worauf wir enttäuscht zurück zum Auto gingen. „Përmet (AL)“ weiterlesen