Bikepacking Obernighter Toggenburg

Es sind die kleinen Abenteuer die ein Wochenende wie Ferien erscheinen lassen. Einfach nach der Arbeit aufs Rad und unterwegs das Nachtlager aufschlagen. Obwohl das Wetter in den letzten Tagen nicht für das Übernachten im Freien spricht mache ich mich nach 16:00 Uhr auf den Weg ins Toggenburg.

Wie jedes Jahr steht ein Besuch auf der Alp Niederstock an. Der ganze Weg noch am Freitag zu bewältigen ist für mich keine Option. Also werden Zelt, Isomatte und Schlafsack am Mountainbike montiert und Kocher und Lebensmittel eingepackt. Die Route habe ich bereits am Tag zuvor auf Komoot zusammengestellt. Eigentlich sollte ich es vor Einbruch der Nacht auf den Regelstein schaffen. Die Aussicht von dort ist hervorragend und der Platz, wenn auch ein wenig ausgesetzt, ideal.

Gesagt getan. Genau bei Sonnenuntergang komme ich auf dem Regelstein an und kann noch bei Tageslicht mich einrichten. Die Nacht ist windig und kühl aber schon kurz nach sechs Uhr kitzeln mich die ersten Sonnenstrahlen. Was für ein Tag.

Sonnenuntergang auf dem Regelstein

In rasanter Fahrt fahre ich Richtung Ebnat-Kappel wo mich eine kleine Stärkung erwartet. Zudem benötige ich noch einen rezenten Bergkäse für die Älplermagronen am Abend. Ein Muss auf der Alp.

Schattenhalb geht es weiter aufwärts im Toggenburg. Noch die letzte Hürde bis zum Ziel, der Risipass. Ich bin doch froh als ich endlich auf der Alp Leser ankam. Von nun an geht es nur noch abwärts. Nach dieser Tour schmecken die Älplermagronen noch besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.