Camino de las Vueltas

Dieser Weg hat genau so viele Kurven wie das Jahr Tage hat und führt im Norden der Insel vom Casa Natural bis nach Taganana. Wir sind spät dran denn wir besuchten vor dieser schönen Wanderung noch die Altstadt von San Christobal de la Laguna.

Es ist gar nicht so einfach in dieser belebten Kleinstadt einen Parkplatz zu finden. Anfänglich schien der Ort nicht sehr berauschend zu sein. Ein Besuch lohnt sich dann doch, nur schon wegen der antiken Häuser und der Fussgängerzone in der Altstadt. Ein paar Tapas zur Stärkung vor der Wanderung dürfen natürlich nicht fehlen.

San Christobal de la Laguna
Bäckerei
Jamon Bellota

Von nun an ist es nicht mehr weit zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung der Casa Forestal. Wir lassen offen wie wir den Rückweg antreten werden, denn von hier geht es nur noch zu Fuss nach Taganana. Der Weg führt kurvenreich durch schöne Lorbeerwälder und Farne Richtung Meer. Fast wie im Jungle. Nur die Tierwelt läst zu wünschen übrig.

Camina des las Vueltas

Der letzte Bus aus dem Dorf ist bereits abgefahren als wir Taganana erreichen. Zeit die Situation in einer Bar bei einem Bier zu besprechen. Es soll hier ein Taxifahrer Namens Domingo geben welcher für 40€ die Wanderer jeweils zurück nach Casa Forestral fährt. Nur sind wir gemäss Bardame zu viele Personen für ein Auto. Der Fahrer sieht dies nicht so eng und meint nur: „son muy flacos“ sind alle schlank. Danke für die Lorbeeren und ab in dne Citroen Berlingo. Zwei vorne, vier auf die Rückbank und mein Bruder und ich im Kofferraum. Zum Glück ist der hintere Teil des Fahrzeuges mit Vorhängen versehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.