4. Etappe St. Julien – Morestel 116 Km

Es hat die ganze Nacht durch heftig geregnet, alles fühlt sich feucht an und mag in meinen wasserdichten Taschen auch nicht trocknen. Die Strecke die mir Naviki vorgibt führt mich über so steile Wege, dass ich das Rad schieben muss. Mann sollte eben auch vorher das Höhenprofil beachten.




Weder der Wetterbericht noch das Profil versprechen Besserung. Mal sehen wie weit ich heute komme.

Naviki hat mich heute verseckelt. Ich kann mich auf das scheiss Navi nicht mehr verlassen. Ich stand heute morgen wortwörtlich am Abgrund. Der Weg endete an einer Felswand. Es führte wohl ein Kletterweg nach unten, welcher aber definitiv mit Fahrrad und Gepäck nicht zu meistern ist. Der ganze Aufstieg gestern war umsonst.


Aus diesem Grund verlasse ich mich nicht mehr auf die Elektronik, folge der Rohne und nimm den Umweg über Lion in Kauf.

Die Campingplätze in der Region sind zum Teil geschlossen und es ist nicht einfach eine Übernachtungsmöglichkeit zu finden.
Nun bin ich in einem guten Hotel in Morestel abgestiegen wo ich mich duschen, die Kleider trocknen und alle Geräte aufladen kann.

DSC_4215-0.JPG
Auch diese Nacht wird es Niederschläge geben so bin ich im Hotel gut aufgehoben. Auch mein Roba darf in der Garage übernachten.

Morgen werde ich mit grösster Wahrscheinlichkeit den 500. Km zurücklegen. Zeit um eine Zwischenbilanz zu ziehen.
Die Reise hat sich bis jetzt auf jeden Fall gelohnt. An dieser Stelle einen lieben Dank an meine Familie die dieses Vorhaben immer unterstützt hatt.
Es gibt wärend dem Pedalen sehr einsame Stunden aber auch sehr schöne Begegnungen. So ist es bereits mehrmals vorgekommen, dass LKW oder Autofahrer mir den Finger zeigten (Daumen hoch) um mich in den steilsten Passagen anzuspornen.
Es gibt aber auch Andere. Ein älterer Herr meinte kopschüttelnd: “sur les Montagnes avec Velo?” vielleicht hätte ich besser auf diesen Herr gehört und nicht meinem Navi vertraut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.