Kathmandu – Kakani

Höhe Startpunkt 1285 m.ü.M.
Höhe Zielpunkt 2049 m.ü.M.
Aufstieg 841 m
Distanz 30 Km
Pannen 0
Yeti Sichtungen 0

Bitte Entschuldigt meine Schreibfehler. Vielleicht liegt es an der Höhe oder vom Bierkonsum von gestern Abend, dass ich einen leichten Druck im Kopf verspüre. An der Höhe kann es wohl nicht liegen, Kathmandu liegt auf 1200 m.ü.M.

Heute Morgen musste ich eine harte Entscheidung treffen. Die Spiegelreflexkamera bleibt in Kathmandu. Der Platz in unseren Duffelbags ist sehr begrenzt. Ein letztes Mal wurde nach dem Frühstück unnötiges oder mehrfach mitgebrachtes Material aussortiert. Andi und ich teilen uns eine Tasche, Pedro und China eine Zweite wobei zu erwähnen ist, dass der Platz in diesem Duffelbag nicht ganz gerecht verteilt wurde. Das Verhältnis ist etwa 1/3 zu 2/3. Auch in diesem Fall werden keine Namen erwähnt 😉

Mit demselben Kleinwagen der unser Gepäck abholt wird gleich auch eine Ziege fürs Hotel angeliefert. Den nächsten Tag wird sie nicht erleben.

Ein letztes Mal kämpfen wir uns durch den Verkehr von Kathmandu, bis die Strasse allmählich ansteigt und es ruhiger wird. Es herrscht sehr viel Verkehr wegen des Dashain Festes welches zwei Wochen dauert. Dies auch der Grund für die Lieferung der Ziege welche heute geschlachtet wird.

Hier auf dem Land bekommen wir ein ganz anderes Nepal zu Gesicht. Die Landschaft ist Jungel ähnlich. Eine grosse Fläche des Landes ist aber auch landwirdschaftlich bewirtschaftet. Die Leute begegnen uns freundlich aber zurückhaltend.

Die Strassnverhältnisse sind schwierig und wir sind froh um unsere Mountainbikes. Diese werden jedoch stark beansprucht.

Unterwegs verpflegen wir uns mit Bananen und sehr lekerem Nepal Tee. Bei unserer Ankunft in der Himalaya View Lodge werden wir mit Dal Bhat verköstigt welches unser Guide extra für uns vorbestellt hat. Uns geht es prächtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.