Shkodër / Barbullush (AL)

Der Grenzübertritt nach Albanien ging besser als erwartet. In der Zwischenzeit hätten wir sogar eine gültige“grüne Versicherungskarte“ bei uns, welche wir gestern per Mail erhalten haben. Danke AXA.

Wir nehmen den direkten Weg nach Shkodra um uns mit albanischem Lek einzudecken. Wie immer gestaltet sich die Währungsumrechnung am Anfang etwas schwierig aber mit der App Currency ist das heute ja kein Problem mehr.

Der erste Eindruck von Albanien ist sehr positiv und die Gegensätze könnten nicht grösser sein. Teure Luxuswagen neben Eselkarren, Moscheen neben Kirchen. Neu Asphaltierte Strassen neben Feldwegen mit Schlaglöchern wo einem es fast die Vorderachse abreisst.

Den Campingplatz welchen wir heute aufsuchen möchten gibt es leider seit zwei Jahren nicht mehr. Wir sind nicht Einzigen welche uns nach einer Alternative umsehen. Zusammen mit Deutschen Camper finden wir neben einem Viersternehotel einen schönen Platz. Reiseerfahrungen werden ausgetauscht und wir erhalten nützliche Tipps für die Weiterreise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.