Bern bis Lac de Gruyere

Der Weg ins Greyerzerland hats in sich. Zu den fast 70 Kilometer kommen 940 Höhenmeter dazu. aber erst einmal wird ein Outdoor Ausrüster in Bern aufgesucht um das defekte Material zu ersetzen.

Meine Uhr wird nicht mehr geladen. Der Ansaugstutzen des Benzinvergaser-Kochers löst sich immer wieder und der Reisseverschluss der Oberrohrtasche ist defekt. Nun ist aber alles ersetzt und die Reise kann weiter gehen.

Nach einer anspruchsvollen Tour freuen wir uns jeweils auf ein feines Ankunftsbier. Leider ist aber das Campingbeizli heute geschlossen. Die freundliche Dame an der Reseption erbarmt sich unser und schenkt uns das letzte Spezli. Wir sind so verschwitzt, dass uns nicht einmal das kalte Wasser des Lac de Gruyere etwas ausmacht. Kurz vor Ladenschluss schaffe ich es in der nahegelegenen Käserei Bier und ein Fondue zu kaufen. Die Freude wehrt aber nur kurz. Das Ersatzteil des Kochers ist unvollständig und es scheint, dass wir die Fonduemischung kalt geniessen müssen, wären da nicht zwei junge Campingnachbarn welche uns ihren Kocher zur Verfügung stellen. Alles in allem ein erlebnisreicher Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.