Aktivitäten am Lago Maggiore

Nach ein paar erholsamen Tagen im Wallis fahren wir mit dem Auto über den Simplon und Centovalli an den Lago Maggiore. Bekannte von uns besitzen ein Ferienhaus in Vira. Ein guter Ausgangspunkt für Wander- und Biketouren.

Der Plan für eine Wanderung ist schnell gefunden. Zu einem Grotto in Orgnana soll die Tour führen. Allerdings mussten wir feststellen, dass das Grotto erst um 18:30 Uhr öffnet. Dafür finden wir eine Alternative mit Abkühlung im See beim Lido Magadino bevor es wieder zurück zur Ferienwohnung ging.

Gesamtstrecke: 9588 m
Maximale Höhe: 863 m
Minimale Höhe: 28 m
Gesamtanstieg: 862 m
Gesamtabstieg: -873 m
Blick auf die Magadinoebene
Eidechse

Am zweiten Tag fahren Thomas und ich mit dem Mountainbike über die Alpe di Neggia nach Maccagno in Italien. Die Frauen fahren dem See entlang ans selben Ziel. Nach der anstrengenden Tour sind wir wiederum froh uns im See abkühlen zu können während Thomas eine Zusatzrunde zurück zum Ferienhaus einlegt um den Fahrradschlüssel seiner Partnerin zu hohlen. Fahradschlösser mit Schlüssel nützen eben nur wenn man den Schlüssel dabei hat. Die restlichen 200 Höhenmeter zum Ferienhaus haben es dann nochmals in sich. Dementsprechend ist der Durst am Ende der Tour. Besten Dank den Gastgebern für die erholsamen Tage in der Sonnenstube der Schweiz.

Gesamtstrecke: 33649 m
Maximale Höhe: 1383 m
Minimale Höhe: 256 m
Gesamtanstieg: 1124 m
Gesamtabstieg: -1228 m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.