Auf den Wasserfallen

Heute fällt unsere Tagesetappe etwas kürzer aus. Der Tag beginnt nicht ganz nach unseren Wünschen. Schon nach wenigen Metern macht sich an Mäggi’s Hinterreifen einen Platten bemerkbar.

Sie ist schon tausende Kilometer pannenfrei gefahren und jetzt nachdem das Fahrrad im Service war und der Reifen altershaber ersetzt wurde fährt sie einen Platten ein. Kein Wunder der alte Schlauch wurde natürlich nicht gleich auch ersetzt. Nun, die Panne ist schnell behoben aber der Aufstieg mit Gepäck bei 30 Grad auf den Wasserfallen hat es in sich. So verwundert es nicht, das wir die Etappe auf dem höchsten Punkt beenden und unser mitgebrachtes Fondue, bei schönster Aussicht über das Baselbiet, geniessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.