Murten

Letzte Nacht zogen starke Gewitter über die Schweiz. Leider wurden wir nicht verschont. Das Zelt blieb zum Glück dicht. Doch der Rest ist ziemlich feucht. Auch das Zelt ist plotsch nass. Wir warten im Gemeinschaftsraum bis es aufhört zu Regnen zusammen mit einer weiteren Radreisenden welche alleine durch die Schweiz radelt.

Gegen neun Uhr können wir endlich Richtung Murten starten. Ohne Vorahnung treffen wir in auf die Festivitäten der Solennität im Historischen Städtchen im Gedenken an die Schlacht von Murten 1476. in der Zwischenzeit zeigt sich auch die Sonne wieder in voller Pracht.

Die Strecke fällt heute besonders kurz aus. Wir nutzen die trockenen Stunden vor dem nächsten Gewitter um die nassen Sachen auf dem Camping Schiffernsee zu trocknen. Ein etwas spezieller Platz mit mehrheitlich Bungalows mit gepflegten Vorgärten. Irgendwie passen wir mit unserem kleinen Zelt nicht in dieses Klischee. Wir sind auch die einzigen mit einem Zelt und habe darum den gemeinsamen Unterstand für uns während dem nächsten Gewitter. Zum Glück erreiche ich den Zeltplatz just vor der ersten Tropfen nach meinem Ausflug mit dem Velo zur Einsiedelei am anderen Ende des Schiffernsees. Ein sehr lohnenswerter Abstecher welcher mit Einkäufen verbunden werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.